Es ist klar, dass die Pandemie Corona off- sowie online den ganzen Handel verändert. Dies wird nach aktuellem Stand vor allem für kleine Online-Shops und Betriebe große Auswirkungen haben. Im Folgenden erklären wir, was Online-Händler dennoch tun können, um ihr Business am Laufen zu halten. Denn grade in der jetzigen Situation bleiben die meisten Menschen aus Sicherheitsgründen zu Hause und bestellen alles was geht online.

Planen

Grundlegend gilt für die Situation vorauszuplanen: Welche Produkte Ihres Online-Shops sind aktuell für Ihre Kunden am wichtigsten, welche werden nun häufiger gekauft und welche Produkte eher weniger? Sie sollten unbedingt Ihr Sortiment an die aktuelle Nachfrage anpassen. Viele Produkte, die wir heutzutage online bestellen, sind reiner Luxus und während einer Krise unwichtig. Ihr Fokus sollte also in nächster Zeit mehr auf den essenziellen Dingen liegen, denn da wird der Umsatz vermutlich rasant ansteigen.
Des Weiteren muss geplant werden welche Produkte indirekt durch die Pandemie beeinflusst werden: Welche Produkte haben könnten Schwierigkeiten bekommen, aufgrund von der Verzögerung der Lieferung von Produktionsmittel, die aus dem Ausland kommen?

Lieferketten prüfen

Die meisten Lieferketten sind nicht wirklich auf Lagerung ausgelegt. Normalerweise beruhen sie auf Bedarfslieferungen und können schnell erfolgen. Sowohl Einzel – aber auch Großhändler nutzen die sogenannte Just-in-Time-Lieferung und lagern nur nach Bedarf.
In einem Supermarkt zum Beispiel liegen nur so viele Produkte auf Lager, wie voraussichtlich bis zur nächsten Lieferung verkauft werden können. Im Logistikzentrum liegen ebenfalls nur so viel Produkte, wie für die nächste Lieferung in die Filiale nötig sind und die Hersteller produzieren die Menge, die im Großhandel oder in den Verteilzentren abgesetzt werden kann.
Was bedeutet das für Sie, als Online-Händler? Es ist notwendig, das bisherige Konzept zu brechen und jedes Glied, von Produktion bis hin zu Lieferkapazitäten, in der Kette aufzustocken. Prüfen Sie Ihre Lieferkette auf Herz und Lunge: Wie schnell können Lieferanten auch größere Mengen nachliefern, können Sie Bestellmengen bei Lieferanten auf Abruf blocken? Gibt es Ersatzlieferanten für bestehende Produkte oder Lieferanten für Ersatzprodukte?

Händlerorganisation anpassen

Wie bereits erwähnt hat eine Pandemie einen großen Einfluss auf das Konsumverhalten. Dies bringt außerdem eine Auswirkung auf die Organisation der Händler mit sich. Verschiedene Unternehmen haben bereits Ihren Maßnahmenplan zur Vorbereitung auf die Corona-Pandemie veröffentlicht, den sich andere Unternehmen zum Vorbild machen sollten.
Das können Sie als Händler tun:

  • Überlegen Sie, welche Stellen während einer Pandemie dringend notwendig sind, um das Geschäft am Laufen zu halten. Schulen Sie Ihr Personal, damit Sie die wichtigsten Stellen auch in Notsituationen besetzen können. Aufgrund historischer Daten geht man davon aus, dass zwischen 20 und 30 Prozent der Mitarbeiter durch Krankheit wegfallen könnten. Weitere 10 Prozent werden zu Hause bleiben, um sich um ihre Familie zu kümmern. Dies würde einen Ausfall von 40 Prozent der Belegschaft bedeuten, den es auszugleichen gilt.
  • Außerdem kann es auch sinnvoll sein, für den Notfall Hierarchien und Kommunikationskanäle vorzubereiten. Wer übernimmt Entscheidungen, wenn der eigentliche Entscheidungsträger krankheitsbedingt wegfällt?
  • Um Krankheitsausfälle vorzubeugen, ist es ratsam, interne Hygienepläne anzupassen. Des Weiteren ist es wichtig, dass das Arbeitsumfeld nicht nur sicher ist, sondern auch so wirkt, damit die Mitarbeiter weiterhin zur Arbeit kommen.
  • Auch wenn Ihr Arbeitsumfeld sicher ist, ist es sinnvoll, wo es geht Homeoffice anzubieten. Damit nehmen Sie Ihren Mitarbeitern die Angst vor einer potenziellen Ansteckung und können die Ansteckungsgefahr auch tatsächlich verringern.

Fazit

Ob Sie das Virus haben oder nicht, sie sehen, es nimmt so oder so einen großen Einfluss auf Ihr Leben. In welcher Lebenslage oder Position Sie sich auch befinden, es gilt sich auf das Virus vorzubereiten und die Ausbreitung zu verhindern.

Lesen Sie hier, wie Sie betrügerische Online-Shops erkennen und sich davor schützen.

Please follow and like us:
error

Beitrag von Marieke Weisser