WordPress 5.2 sollte eigentlich schon am 30. April erscheinen, doch es wurde aus Testgründen auf den 7. Mai verschoben. Wir zeigen Ihnen, was sich verändert hat und was neu hinzugekommen ist.

Durch WordPress 5.2 werden zwei neue Tools hinzugefügt werden und der seit WordPress 5.0 integrierte Gutenberg Editor soll weiter verfeinert werden.

Sitehealth

Unter Werkzeugen soll ab WordPress 5.2 eine neue Funktion namens “Sitehealth” hinzugefügt werden. Mit Sitehealth wird es möglich sein eine Serie von Tests durchzuführen, um die eigene Seite auf Fehler und Kompatibilitätsprobleme zu überprüfen. Themes und Plugins wird es möglich sein neue Tests hinzuzufügen oder sogar bestehende Tests anzupassen und zu erweitern.

Serverhappy

Um schwerwiegende Code-Fehler zu beheben, brauchte man bis jetzt immer einen Entwickler, doch Serverhappy soll bei diesem Problem helfen. Mit der neu integrierten Funktion Serverhappy soll nun auch ein Administrator schwerwiegende Code-Fehler selber beheben oder sie zumindest abschwächen können. Selbst bei schwerwiegenden Fehlern soll es einem normalen Nutzer mithilfe von Serverhappy noch möglich sein, seine eigene Seite zu retten.

Recovery Mode

Wenn die eigene Seite aber schon so stark beschädigt ist, dass man gar nicht mehr ins Backend kommt, hilft nur noch der neu eingeführte Recovery Mode. Sobald WordPress einen solchen Fehler feststellt, wird eine Recovery E-Mail an den Administrator verschickt, wodurch man sich dann trotzdem noch im Backend einloggen kann und die versuchten Fehler wieder beheben kann. Vor allem Anfängern kommt diese Funktion zugute, um Fehler zu beheben, wozu sie normalerweise nicht in der Lage wären.

Gutenberg

Mit WordPress 5.2 kriegt der Gutenberg Editor mal wieder neue Features. Zuerst bekommt der Gutenberg Editor ein wiederverwendbares Block-Editor-Modul, um die Arbeit mit dem neuen Editor noch weiter zu verfeinern. Des Weiteren wird man Blöcke innerhalb des “Block-Inserter” aktiveren und deaktivieren können. Außerdem wird auch ein asynchroner Modus zum Block-Rendering hinzugefügt.

Fazit

WordPress 5.2 fügt ein paar neue und vor allem hilfreiche Werkzeuge hinzu, um Fehlerbehebungen zu erleichtern. Insgesamt kriegt WordPress mit dem neuen Update 228 Bug Fixes und 59 Überarbeitungen. Alles in allem kann man sagen, dass der WordPress 5.2 ein hilfreiches und Willkommenes Update ist.

Please follow and like us:
error

Beitrag von Gerry Zeller