Auch am Ende diesen Jahres zeichnen sich bereits Trends für das kommende Jahr ab. In diesem Beitrag greifen wir die E-Commerce Trends 2022 auf, die Sie im nächsten Jahr erwarten.

1. Künstliche Intelligenz

Für viele wahrscheinlich wenig überraschend: Künstliche Intelligenz wird uns 2022 mehr begleiten denn je. Die immer weiter lernenden, intelligenten Algorithmen stellen eine große Hilfe dabei dar das Kaufverhalten Ihrer Kunden zu analysieren. Auf Basis dieser Analysen können KIs dann ganz individuelle Kaufempfehlungen aussprechen und somit den Umsatz erhöhen. Kunden sind nicht nur begeistert von den Produktvorschlägen sondern auch von dem personalisierten Einkaufserlebnis. Neben den Kaufempfehlungen nehmen KIs auch auf folgende Punkte Einfluss:

  • Suchverlauf
  • Kaufhistorie
  • Geschlecht
  • Demografische Merkmale

2. Chatbots

Auch hier kommt nichts komplett neues auf Sie zu. Ein Chat-Bot ist sehr nützlich und dabei ist es vielen Kunden und Kundinnen egal, ob dabei ein Bot antwortet oder eine tatsächliche Person. Sofortige Hilfe sorgt bei vielen Nutzern für eine positive User Experience. Auch Unternehmen ziehen Vorteile daraus – durch den Einsatz von Bots können Arbeitskräfte entlastet werden und Kunden sofort erhalten schnell eine Antwort. Die Idealform der Nutzung ist bei Live-Chats eine Mischung aus Mensch und Maschine.

Sie wollen mehr über das Thema Live-Chats im E-Commerce erfahren? In unserem Beitrag Diese Vorteile bringt ein Live-Chat im E-Commerce erfahren Sie alles wissenswerte darüber.

3. Personalisierbare Produkte

Produkte denen man eine persönliche Note verleihen kann kommen immer besser an als ein “Standardprodukt”. Ganz egal ob ein individualisierter Sneaker, eine Cap oder ein persönlich-erstelltes Parfüm – Nutzer mögen das Gefühl etwas zu haben, das andere nicht haben. Hierbei ist es nicht wichtig, dass große Anpassungen vorgenommen werden können, oft reichen schon feine Anpassungen wie Gravuren.

4. Nachhaltigkeit

Themen wie die Klimakrise rücken immer mehr in den Fokus der Verbraucher. Auch bei den E-Commerce Trends 2022 wird dies mehr und mehr relevant. Dabei ist nicht nur die umweltfreundliche Herstellung der Produkte wichtig sondern auch Klimaneutraler Versand sowie Spenden an Wohltätigkeitsorganisationen. Beim Thema Nachhaltigkeit kann man weniger nur von einem Trend als vielmehr von einer Trendwende sprechen, denn das wird uns wohl nicht nur im kommenden Jahr beschäftigen.

5. Social-Selling

Ein Thema, was nur auf sich hat warten lassen: Social-Selling. Der Verkauf eigener Produkte über die sozialen Medien wird immer präsenter und trifft die Nutzer genau da an, wo sie am meisten Zeit verbringen. Diese Art von Vertriebskanälen sind deshalb nicht zu unterschätzen.

Inzwischen sind die Social-Media-Plattformen, dass der Kaufprozess in der jeweiligen App abläuft. Instagram beispielsweise hat für Social-Selling bereits einen eigenen Checkout veröffentlicht.

Beitrag von Marieke Weisser