Für viele Nutzer ist es schwer im Web zwischen Online-Shops zu unterscheiden den man vertrauen kann und denen bei denen man es besser nicht tun sollte. Gerade in der heutigen Zeit, in der die Digitalisierung immer schneller voran schreitet, sollten potenzielle Kunden nicht an der Seriosität Ihres Shops zweifeln. Mithilfe von einem Gütesiegel, können Sie den Nutzern ein gutes Gefühl verschaffen. Lesen Sie in unserem Beitrag Die größten Risiken beim Online-Kauf darüber, welche Risiken das Online-Shopping birgt.

 

1. Trusted-Shops

Dies ist das wohl bekannteste und wichtigste Gütesiegel für Online-Shops. Ist ein Shop mit dem Siegel von “Trusted Shops” ausgezeichnet, so können Sie hier ohne bedenken kaufen. Nicht nur Online-Shops können dieses Siegel haben, sondern auch andere Händler sowie Webseiten von Reisebüros. Doch was macht das Gütesiegel so vertrauenswürdig? “Trusted Shops” führt einmal jährlich eine Überprüfung der Shops und Webseiten mit dem Siegel durch. Nur, wer diese Überprüfung besteht, bekommt das Siegel auch für das darauffolgende Jahr. Betrügerische Online-Shops haben es deshalb sehr schwer. Mit dem Siegel bietet “Trusted Shops” Kunden außerdem ein Bewertungsportal an, damit zukünftige Nutzer von den Erfahrungen anderer profitieren. Ein weiterer Benefit das das Gütesiegel mitbringt, ist die “Geld-zurück-Garantie”.

Die Qualitätstests der Anbieter sind nicht nur rein auf die Seriosität der Bezahlmethoden beschränkt. Denn “Trusted Shops” führt regelmäßige Testbestellungen durch und prüft somit auch die Qualität der Ware. Bei großen Händlern kann es bei der Überprüfung sogar zu Besuchen vor Ort kommen. Treten bei den Kontrollen Mängel auf, bekommen die Händler 10 Tage Zeit um diese zu beheben. Sind die Mängel nach der Zeit nicht behoben, bekommt der Shop kein Gütesiegel mehr und wird außerdem der Verbraucherschutzorganisation gemeldet.

2. Top Qualität (DIQP)

Dieses Gütesiegel konzentriert sich konkret auf die Produkte eines Online-Shops. Hat ein Online-Shop dieses Siegel, so können Sie mit qualitativ hochwertigen Produkten rechnen. Doch wie wird die Qualität festgestellt? Hierfür testen eine reihe von unabhängigen Testpersonen ein Produkt auf verschiedene Kriterien. Anschließend gibt es eine anonyme Befragung, aus deren Antworten sich ein Eindruck zu der Qualität der angebotenen Ware ergibt.

3. S@fer Shopping

Dieses Siegel, welches vom TÜV SÜD kommt, gibt es bereits seit 2001. Der Schwerpunkt hierbei liegt auf der Zertifizierung von Online-Shops aus den Bereichen Versicherung, Touristik und Handel. Auch die Online-Shops mit diesem Siegel werden einmal jährlich einer Prüfung unterzogen. Bei der Prüfung werden die Händler direkt vor Ort besucht und ein Sicherheitscheck des Online-Shops wird durchgeführt. Auch unangemeldete Testkäufe gehören dazu. So soll eine gleichbleibende Qualität gewährleistet werden. Ähnlich wie bei der Prüfung von “Trusted Shops” haben Händler bei der Entdeckung von Mängeln eine Frist, um diese zu beheben. Hält der Händler die Frist nicht ein, verliert er das Gütesiegel.

 

Fazit

Gütesiegel sind eine gute Möglichkeit, um die Qualität eines Online-Shops festzustellen. Achten Sie in Zukunft bei der Wahl Ihres Online-Händlers darauf, ob und mit welchen Gütesiegeln der Shop versehen ist.

Beitrag von Marieke Weisser