Jeder kennt sie und so gut wie jeder nutzt sie. In einer Welt mit einer immer schneller voranschreitenden Digitalisierung, geht es nicht ohne sie: Apps. Unternehmen geben dafür inzwischen teilweise Milliarden von Dollar aus. Und es lohnt sich, denn rund 90% der Zeit die Nutzer das Smartphone bedienen, verbringen sie in Apps. Nur rund 10% der Zeit, nutzen sie ihren Browser. Die Schwierigkeit, die sich aus den vielen Apps ergibt, ist es, herauszustechen. Natürlich gibt es kein Rezept, womit Sie die perfekte App kreieren können. Dennoch haben viele erfolgreiche Apps, ähnliche strukturelle Elemente. In diesem Beitrag wollen wir Ihnen Überblick über fünf verschiedene Elemente geben, die die Basis für eine erfolgreiche App sind.

1. User Experience

Um herauszufinden, welche Elemente notwendig sind, müssen wir uns einige Fragen stellen: Was macht Apps erfolgreich? Wie schaffen Sie es, dass Ihre Nutzer immer wieder Ihre App wählen? Worauf sollte der Fokus eines jeden App-Entwicklers liegen? Die Antwort ist bei allen drei Fragen dieselbe: User Experience (UX) Design. Hier ein paar Eigenschaften, die Nutzer an Apps schätzen:

  • leichte Bedienbarkeit
  • Effizienz
  • sich durch die Nutzung schlau fühlen
  • eine Auswahl an Bezahlmöglichkeiten
  • inspiriert werden

Jede App bringt eine Funktion mit, die ihr Dasein legitimiert. Doch heutzutage sollen Apps für ein Erlebnis sorgen. Dabei rücken die Funktionen mehr in den Hintergrund, als man es vielleicht vermuten würde. Für die meisten Nutzer spielt es heute mehr eine Rolle, wie und in welchem Kontext Sie die Funktionen präsentieren. Genauso wichtig ist es, dass Ihr Service möglichst schnell bereitstellt.

2. In-App-Käufe

Wer mag es nicht, etwas geschenkt zu bekommen? Das gilt natürlich auch für Apps. Ist eine App erst mal kostenlos, wird sie weitaus häufiger heruntergeladen. Ist die App erst mal installiert, kommen die In-App-Käufe zum Einsatz. So bekommen die Nutzer die Möglichkeit, Ihre App erst mal mit eingeschränkten Funktionen zu testen. Gefällt ihnen die App dann, ermöglichen In-App-Käufe, weitere nützliche Funktionen freizuschalten. Ist ein Kunde bereit, das zu tun, können Sie sich seiner Loyalität sicher sein.
Damit dieses Modell jedoch aufgeht, müssen Sie dafür sorgen, dass In-App-Käufe für den Nutzer profitabel sind. Um das zu erreichen, ist es sinnvoll, sich einige Fragen zu stellen: Gibt es die Möglichkeit auf Abonnements? Werden mit dem einmaligen Kauf Schlüsselfeatures freigeschalten? Wie viel ist Ihre Zielgruppe bereit, zu investieren? Welche Motivation gibt es, Einkäufe zu tätigen?
Um mit diesem Modell Erfolg zu haben, muss Ihre App folgende Punkte bieten:

  • mehrere Bezahloptionen
  • einen simplen Kaufprozess
  • leicht zugängliche In-App-Käufe

3. Design

Design ist ein Faktor, der niemals unterschätzt werden sollte. Die erfolgreichsten Apps und Websites weisen alle ansprechende Designs auf. Machen Sie nicht denselben Fehler, wie viel App-Entwickler und lassen das Design außer Acht. Um ein Produkt erfolgreich zu verkaufen, ist die Präsentation des Produkts ausschlaggebend. Häufig sind Nutzer eher bereit aufgrund der Ästhetik einer App einen Kauf zu tätigen und nicht aufgrund der Funktionalität.
4. Einfache Bedienbarkeit

Wie bereits erwähnt spielt die UX eine entscheidende Rolle bei der Entscheidung darüber, wie erfolgreich eine App ist. Die Bedienbarkeit ist ein grundlegender Bestandteil der UX. Apple macht sich das zum Vorteil. Im Gegensatz zu Windows oder Ubuntu ist es bei einem May möglich, ihn aus der Verpackung zu nehmen und direkt zu benutzen.

5. Verständlichkeit

Neben der Bedienbarkeit ist auch die Verständlichkeit essenziell. Die besten Apps sind leicht bedienbar und verständlich. Auch, wenn Ihre App faszinierende, technische Innovation bringt, kann dies ohne eine kundenfreundliche Art nicht besonders erfolgreich werden.
Das Ziel von Nutzern heutzutage ist es in kürzester Zeit, möglichst viele Informationen zu sammeln. Unterstützen Sie die Nutzer dabei. Seien Sie deshalb sehr direkt. So erlangen Sie das Vertrauen der Kunden.

Fazit

Jede App ist anders. Dennoch weisen zum Beispiel die erfolgreichen Apps einige Gemeinsamkeiten auf. Damit Ihre App ebenfalls Erfolg bringen kann, ist es hilfreich, zu analysieren, was diese Apps so erfolgreich macht. Die meisten Apps legen großen Wert auf Nutzererfahrung und die einfache und verständliche Bedienbarkeit. Ausschlaggebend ist außerdem, wie sauber die App läuft und wie ansprechend Sie gestaltet ist. Hat nicht jeder mehr Spaß beim Benutzen einer App, wenn sie designtechnisch was hermacht? Suchen Sie nach den erfolgbringenden Faktoren und binden Sie die entsprechenden Elemente auch in Ihrer App ein.

Lesen Sie hier darüber, wie Social-Selling funktioniert.

Please follow and like us:
error

Beitrag von Marieke Weisser